Studentische Beratung in der Schillerstadt: JCNetwork Days in Jena

Publiziert am

Am letzten Wochenende lockte das JCNetwork in die Schillerstadt Jena. Dorthin zog es nicht nur rund 450 studentische Beraterinnen und Berater fürs Netzwerken, Workshops und Feiern, sondern auch uns. Wir hatten eine schöne Zeit bei den JCNetwork Days.

Wir Campus Consulter starteten am Freitag schon früh morgens aus Paderborn Richtung Thüringen. Dort angekommen haben wir uns erst einmal mit Burgern den Magen voll geschlagen, bevor es gemeinsam in den Kletterpark ging. Wir nutzen unsere Kongressfahrten gerne mal für ein kleines Event mit unserem Team.

Nachmittags  fand die Firmenkontaktlounge statt, wo wir viele interessante Gespräche geführt haben. Dort haben wir natürlich auch erklärt, was wir so machen: studentischen Beraterinnen und Beratern Projekte bei renommierten Unternehmen vermitteln. Nebenher hatten alle JCs an unserem Stand die Möglichkeit, ihr Handicap bei unserem Golfspiel unter Beweis zu stellen. Gratulation an dieser Stelle noch einmal an Alexander von sci e.V., der bei allen drei Versuchen den Ball einlochte! Als Belohnung dafür, durfte er ein Partypaket für seinen Verein mit nach Hause nehmen.

Party ist auch schon das nächste Stichwort, denn natürlich haben wir uns die abendliche Feier im Rosenkeller nicht entgehen lassen. Wann hat man schon mal sonst die Gelegenheit, in einem Tiefenkeller aus dem 13. Jahrhundert zu tanzen?

Am Samstag haben dann unsere beiden Prozess-Expertinnen Antje und Kristina in zwei Workshops einen Einblick in das Prozessmanagement gegeben. Neben einer grundlegenden Einführung in das Thema Prozesse, wurde auf die beiden Modellierungssprachen BPMN und EPK näher eingegangen. In einem Praxisteil konnten die beiden Sprachen gleich erprobt werden. Außerdem wurde die Prozessaufnahme geübt: In einem kleinen Rollenspiel mimte Antje eine unzufriedene IT-Bereichsleitung, die sich über das HR-Team ihrer Firma beschwerte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten aus ihr Informationen über den Einstellungsprozess herauskitzeln. Am Ende des Workshops haben Antje und Kristina dann noch ein paar Tipps und Tricks verraten.

Am Sonntag hatte Matthias dann noch die Gelegenheit, Campus Consult bei der Mitgliederversammlung vorzustellen. Dabei ist er besonders auf das myCV als praktische Stellen- und Projektbörse für studentische Unternehmensberatungen eingegangen. Dann ging es auch schon wieder zurück nach Ostwestfalen.

Wir danken unseren Gastgebern Jenvision e.V. und sci e.V.  für ein schönes Wochenende in Jena! Wir sind gerne im nächsten Jahr wieder bei den JCNetwork Days mit von der Partie!

Teile diesen Beitrag: