Was bringt das Engagement in einer stud. Beratung eigentlich?

Publiziert am

Studentischer Berater

Viele von euch fragen sich bestimmt, welchen Nutzen das Engagement in einer studentischen Unternehmensberatung bringt. Tobias Altemeier (Geschäftsführer VegaSystems GmbH & Co. KG) verrät uns, warum es sich als Student lohnt, dort tätig zu sein.

Der ehemalige Campus Consulter wagte bereits nach seinem Abitur und neben seinem Wirtschaftsinformatikstudium an der Universität Paderborn den Schritt in die Selbstständigkeit. Den Weg zu Campus Consult fand er nicht über den Infoabend, wie die meisten Studenten, sondern direkt durch Beratungsprojekte mit Unternehmen. Die Idee der studentischen Unternehmensberatung begeisterte ihn dabei so sehr, dass er sich dort fünf Jahre lang engagierte. Auch nach dem Studium und der Zeit bei Campus Consult ist er dem Standort Paderborn treu geblieben und gründete hier sein Unternehmen. Wie viele weitere IT-Unternehmen schätzt der Geschäftsführer von VegaSystems Paderborn besonders für seine Bedeutsamkeit als IT-Standort durch die Nähe zu renommierten IT-Lehrstühlen an der Universität. Im Interview verrät Tobias Altemeier, welchen Nutzen ihm sein langjähriges Engagement bei Campus Consult gebracht hat und auch heute noch bringt.

Sie haben sich fünf Jahre als studentischer Berater bei Campus Consult engagiert. Welchen Mehrwert hat Ihnen CC für Ihre Karriere gebracht?
Ich konnte in meiner Zeit bei Campus Consult viele neue Kontakte knüpfen. Außerdem habe ich bei Campus Consult die Möglichkeit bekommen, Projekte strukturiert von vorne bis hinten durchzuführen. Ein weiterer Mehrwert war für mich, dass ich die unterschiedlichsten Unternehmen in den verschiedensten Sektoren und unterschiedlichsten Größen kennengelernt habe. Hier konnte ich lernen wie man mit den verschiedensten Auftraggebern umzugehen hat.

Was war in dieser Zeit der aufregendste Moment für Sie?
Die Interaktion mit den anderen studentischen Unternehmensberatungen, JEs [Junior entreprise] genannt. Wir fuhren damals zu anderen studentischen Unternehmensberatungen und unterstützten sie bei ihrer IT. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, da man dort viele neue Menschen kennenlernen konnte.

Hat Campus Consult Sie auch in Ihrem Studium weitergebracht?
Nein. Das ist meiner Meinung nach aber auch nicht die Aufgabe von Campus Consult. Campus Consult ist dazu da, den Studenten Praxiserfahrung neben dem Studium zu vermitteln.

Denken Sie, dass die Arbeit bei Campus Consult zu Ihrer jetzigen Position beigetragen hat?
Zum Teil ja, da ich bis heute noch Kontakte aus meiner Zeit bei Campus Consult habe und geschäftliche Beziehungen pflege.

Was ist Ihrer Meinung nach das Besondere an studentischen Unternehmensberatungen?
Einer der größten Vorteile ist, dass man selbst ausprobieren und neue Erfahrungen sammeln kann, während man die Theorie aus der Universität praktisch umsetzt. Und das Ganze in einem relativ geschützten Umfeld.

Arbeiten Sie selbst mit studentischen Unternehmensberatungen zusammen?
Ja, gerne. Mit Campus Consult, aber auch mit anderen, je nachdem, wo unsere Kunden ihren Sitz haben. Gerade, wenn es um Dokumentation sowie strukturiertes und sauberes Arbeiten geht, greife ich sehr gerne auf studentische Unternehmensberatungen zurück.

Interviewer: Nicole Rahner und Yasmin Hutchins

Teile diesen Beitrag: